Latest Post

  • Prävention kann effizienter gestaltet werden, Teil 2 – Täteridentifizierung

    Prävention kann effizienter gestaltet werden, Teil 2 – Täteridentifizierung0

    Dieser Artikel ist der zweite von drei Artikeln zu diesem Thema. Der erste Artikel thematisierte die Ermittlung eines Schadens, z.B. in Folge einer wirtschaftskriminellen Handlung. Dieser Artikel wird sich mit der präventiven Identifizierung der Täter befassen. Der dritte Artikel wird sich den Anwendungshinweisen widmen. Er kann als Leitfaden zur Umsetzung verstanden werden, denn er beleuchtet

    READ MORE
  • Schutz im Internet: Von Profis für Profis

    Schutz im Internet: Von Profis für Profis0

    Robert Kilian: Herr Chmiel, die Web Shield Ltd bezeichnet sich auf ihrer Webseite als „Spezialisten für Due Diligence-Prüfungen und Monitoringverfahren von Acquiring Banken, Internet Payment Services und Affiliate-Netzwerken“. Das klingt spannend, aber für den Laien eher unverständlich. Wie würden Sie einem Branchen-Fremden erklären, welchen Firmenzweck die Web Shield Ltd hat? Chmiel: Ich gebe Ihnen Recht

    READ MORE
  • In 6 Schritten die internen Projekte erfolgreich vermarkten – Teil 3: Nur gezielte Kommunikation führt zum Erfolg

    In 6 Schritten die internen Projekte erfolgreich vermarkten – Teil 3: Nur gezielte Kommunikation führt zum Erfolg0

    5. Passgenaue Kommunikationsmaßnahmen erarbeiten. Es gibt leider nicht „den Kommunikationsplan“ für alle Change-Projekte. Dennoch stellt  sich die Frage – richtig kommunizieren, aber wie? Aus diesem Grund sollten Sie als Projektleiter und Ihr Team vor der Erarbeitung von Kommunikationsmaßnahmen folgende Fragen beantworten: –Was sind die geeigneten Kommunikationsmaßnahmen für Vorbereitungs- und Durchführungs- sowie die Projektabschlussphase? -Für welche

    READ MORE
  • Patrick SCHNIEDER: Verkehrspolitik ist ein Kernbereich der Wirtschaftspolitik.

    Patrick SCHNIEDER: Verkehrspolitik ist ein Kernbereich der Wirtschaftspolitik.0

    Interview mit Patrick Schnieder, Generalsekretär der CDU Rheinland-Pfalz, MdB  zur Förderung von mittelständischen Unternehmen in der Eifel Herr Schnieder, als direkt gewählter Abgeordneter in der Eifel stehen Sie in regelmäßigem Kontakt mit den Unternehmern vor Ort. Wo sehen Sie den stärksten Handlungsbedarf, damit die Unternehmer auch in Zukunft erfolgreich arbeiten können und was haben Sie

    READ MORE
  • „Bonjour Paresse“ – Guten Tag, Müssiggang!

    „Bonjour Paresse“ – Guten Tag, Müssiggang!0

    Die zentrale Aussage des Buches ist, dass niemand mehr an große Unternehmen glaubt. Der Glaube hat die Ritter des Unternehmenskampfes verlassen. Das mittlere Management wartet nur noch auf das eine: das Gehalt am Ende des Monats. Von Motivation und Vision keine Spur. Assaisoniert wird es mit Empfehlungen, wie man unauffällig ineffizient bleiben kann und muss

    READ MORE
  • Erfolgreiches Empfehlungsmarketing

    Erfolgreiches Empfehlungsmarketing0

    Die Gewinnung von Kunden durch Empfehlungen ist ein alter Hut. Ganze Dynastien wurden auf diese Weise aufgebaut. In den vergangenen Jahren wurden dazu einige systematische Ansätze entwickelt, die jeder Unternehmer für sein Empfehlungsmarketing gezielt einsetzen kann. Empfehlungen können Sie einerseits direkt von Ihren Kunden erfragen. Dafür gibt es einige hilfreiche Techniken, die Ihnen besonders vielversprechende

    READ MORE
  • Was ist das Ziel von Führungskräfteentwicklung?

    Was ist das Ziel von Führungskräfteentwicklung?0

    Für Viktor Lau, dem Leiter Personal- und Organisationsentwicklung der Bremer Landesbank, sind psychotherapeutische oder spirituell orientierte Formate in der Personalentwicklung fehl am Platze. In seinem „Schwarzbuch Personalentwicklung“ rechnet der Autor mit diesen fragwürdigen Ansätzen ab, die einer nötigen Professionalisierung der Personalentwicklung im Wege stehen. Das Interview mit dem HUMANRESOURCESMANAGER.DE (Interview) gab den Ausschlag für diesen

    READ MORE
  • Trigema – Qualitätsbekleidung aus Deutschland

    Trigema – Qualitätsbekleidung aus Deutschland0

    Die Trigema Inh. W. Grupp e.K. mit Sitz im schwäbischen Burladingen wurde 1919 gegründet. Das Unternehmen ist Deutschlands größter Hersteller von Sport- und Freizeit-Bekleidung und bietet qualitativ hochwertige Sport- und Freizeitbekleidung sowie Tag- und Nachtwäsche für Damen, Herren, Jugendliche und Kinder im mittleren Preissegment. Seit über 90 Jahren fertigt und entwickelt Trigema seine Produkte auf

    READ MORE
  • Transatlantische Andersdenkerei

    Transatlantische Andersdenkerei0

    Beim Sichten interessanter Artikel im Internet fand ich diese Überschrift, stolperte geradezu darüber: “The Power of Prayer in Business” — ich übersetze dies freihändig als: die Kraft des Gebetes im Geschäftsleben. Der dazugehörige Artikel erschien in der Online-Edition des amerikanischen Wirtschaftsmagazins “Inc.“, das in seiner Print-Version eine eindrucksvolle monatliche Auflage von mehr als 700.000 Exemplaren

    READ MORE
  • Gerolsteiner Brunnen GmbH & Co. KG: Der Qualitätsführer aus Deutschland

    Gerolsteiner Brunnen GmbH & Co. KG: Der Qualitätsführer aus Deutschland0

    Abgefüllt in der Vulkaneifel in Deutschland, getrunken in aller Welt: Der Gerolsteiner Brunnen ist Anbieter der meist gekauften Mineralwassermarke auf dem deutschen Markt und vertreibt seine Produkte in über 30 Ländern – darunter in den Benelux-Staaten, den USA, Japan und Südkorea. Im Geschäftsjahr 2016 erzielte Gerolsteiner einen Absatz von 7,49 Mio. Hektolitern und erwirtschaftete einen

    READ MORE
  • Prävention – Prophylaxe – Vorsorge aus medizinischer Sicht (Teil 2)

    Prävention – Prophylaxe – Vorsorge aus medizinischer Sicht (Teil 2)0

    Prävention – Prophylaxe – Vorsorge aus medizinischer Sicht (Teil 1) Weithin bekannt sind die Vorsorgeprogramme, die bei den GKV-Patienten ( Patienten, die gesetzlich krankenversichert sind) bezahlt und beworben werden. Jede werdende Mutter erhält Ihren Vorsorgepass. Jedes Neugeborene bekommt sein Vorsorgeheft. Ab einem Alter von 35 Jahren wird der Check-up 35 beworben. Es gibt klare Vereinbarungen

    READ MORE
  • Blutige Befreiung – ungewisser Ausgang

    Blutige Befreiung – ungewisser Ausgang0

    Vor zehn Jahren begann der Irakkrieg. Deutschland verweigerte die Beteiligung. Wohin das Zweistromland driftet, ist unklar Vor etwas über zehn Jahren saßen die Iraker abends am Ufer des Tigris in Bagdad und es herrschte eine fatalistische Stimmung. Man wusste, dass der Krieg kommen wird, aber »Inschallah« (So Gott will), was sollte man tun? Auf der einen

    READ MORE
  • Social-Media-Marketing für KMUs – FIT für die sozialen Netzwerke – Teil 3: Checklisten für Social-Media-Marketing

    Social-Media-Marketing für KMUs – FIT für die sozialen Netzwerke – Teil 3: Checklisten für Social-Media-Marketing0

    Checkliste für Ihre Website 1. Eine Top-Platzierung bei der Google-Suche von Interessenten erzielen 2. Einfach, schnell und informativ sein, d.h. eine einfache Übersicht und Navigation der Hauptseite und einzelnen Unterseiten. 3. Möglichkeit für den User bieten, sich interaktiv zu beteiligen

    READ MORE
  • Richter Wolfram HENKEL: Arbeitgeber sollten ihre Mitarbeiter als Ressourcen verstehen.

    Richter Wolfram HENKEL: Arbeitgeber sollten ihre Mitarbeiter als Ressourcen verstehen.0

    Interview mit Wolfram Henkel, Vorsitzender Richter am Hessischen Landesarbeitsgericht. Herr Henkel blickt auf eine über 37-jährige Erfahrung als Richter zurück. Nach dem Studium der Rechtswissenschaften und der Referendar­ausbildung war er bei den Landgerichten Limburg und Wiesbaden tätig und an das Hessische Ministerium der Justiz abgeordnet. Nach dem Wechsel in die Arbeitsgerichtsbarkeit arbeitete er an den

    READ MORE
  • Zahnen Technik GmbH

    Zahnen Technik GmbH0

    Die Zahnen Technik GmbH mit Sitz in Arzfeld / Eifel ist mit derzeit rund 80 Beschäftigen ein deutschlandweit renommiertes Fachunternehmen für Elektro- und Maschinentechnik. Das Unternehmen entwickelt, liefert und montiert Maschinen und elektrotechnische Einrichtungen für Pumpstationen, Kläranlagen, Regenwasserbewirtschaftungsanlagen und Biogasanlagen. Die höchste Priorität des Unternehmens ist, die vom Kunden vorgegebenen Standards präzise und zuverlässig umzusetzen.

    READ MORE