Weltmarktführer bei Einkaufswagen: Die Wanzl Metallwarenfabrik GmbH

Weltmarktführer bei Einkaufswagen: Die Wanzl Metallwarenfabrik GmbH

Handel ist Wandel – heute viel temporeicher und tiefgreifender denn je. Die Wanzl Metallwarenfabrik GmbH hat über Jahrzehnte immer neue wegweisende Entwicklungen auf den Weg gebracht, die für Kunden in aller Welt heute als Selbstverständlichkeit gelten. Der Erfolg des Unternehmens basiert auf permanenter Innovation und dem Wunsch „Ein- und Verkaufen“ morgen noch komfortabler zu gestalten als heute.
Aber: auch dieses Unternehmen hat einmal klein angefangen: 1918 eröffnete Rudolf Wanzl senior in Giebau (Sudetenland) eine kleine Schlosserei, die zum Waagenbaubetrieb und Landmaschinenhandel mit 20 Mitarbeitern ausgebaut wurde. Nach dem zweiten Weltkrieg und der Vertreibung aus dem Sudetenland gründeten Rudolf Wanzl Senior und sein Sohn Rudolf 1947 eine Werkstatt für Waagenbau und Reparaturdienste in Leipheim. Anfang der 50er-Jahre reiste Rudolf Wanzl in die USA und kam dort in Kontakt mit dem Erfinder des Einkaufswagens, Sylvan N. Goldman. Bereits auf dem Rückflug entwarf er ein eigenes, beweglicheres Modell, das die Basis aller heutigen Einkaufswagen bildet. Der Grundstein für den heutigen Unternehmenserfolg war gelegt.
Das Unternehmen ist inzwischen der größte Hersteller von Einkaufswagen weltweit. Es ist familiengeführt in der 3. Generation, betreibt 11 Werke in 7 Ländern sowie 21 Vertriebsniederlassungen weltweit. Wanzl beschäftigt mehr als 4.000 Mitarbeitern, davon über 2400 in Deutschland.
Pro Jahr werden rund 2,8 Millionen Stück in einer Fülle von Modellvariationen produziert und verkauft. Dafür braucht es pro Jahr ca 80.000 Tonnen Stahl und ca. 90 Meter Draht pro Einkaufswagen. Die Produktionszeit pro Einkaufswagen liegt bei ca. 12 Minuten, dafür bekommt man ein Gefährt mit einer durchschnittlichen Lebensdauer von ca. 10 – 15 Jahre ( je nach Standort und Service ), das im Stande ist, ca. 360.000 Kilometer ( ca. 1x bis zum Mond ) zurückzulegen. Der Preis hierfür liegt ca. zwischen 100 – 150 Euro. Unschlagbare Parameter, von denen die Autoindustrie weit entfernt ist.
Weitere Informationen unter www.wanzl.de

Posts Carousel

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked with *