Spezialschiffe aus Deutschland – Die MEYER WERFT

Spezialschiffe aus Deutschland – Die MEYER WERFT

Die in Papenburg ansässige MEYER WERFT GmbH wurde 1795 gegründet und befindet sich in sechster Generation im Besitz der Familie Meyer. Als geschäftsführender Gesellschafter leitet Bernard Meyer die Geschicke des traditionsreichen Unternehmens.
1975 zog die MEYER WERFT von ihrem ursprünglichen Standort in der Stadtmitte an den Stadtrand Papenburgs. Hier entstand zunächst eine überdachte Baudockhalle, die von 1987 bis 1990 verlängert wurde. Um der hohen Nachfrage nach Schiffsneubauten gerecht zu werden, tätigte die MEYER WERFT im Jahr 2002 die größte Investition ihrer Firmengeschichte: Ein zweites Baudock und Vorfertigungshallen mit modernen Laserschweißanlagen wurden errichtet. 2008 wurde das neue Baudock um 120 Meter verlängert. Das Laserzentrum der Werft wurde im Jahr 2012 um eine weitere Halle erweitert. Damit wurden ideale Voraussetzungen geschaffen, um im international harten Wettbewerb auch künftig erfolgreich agieren und alle gängigen Schiffsgrößen bauen zu können. Heute verfügt die MEYER WERFT über modernste Anlagen im Schiffbau.
Die MEYER WERFT beschäftigt heute rund 2.500 Menschen und ist damit einer der größten Arbeitgeber der Region. Das private Familienunternehmen bildet rund 300 Auszubildende in zwölf verschiedenen Berufen aus. Die MEYER WERFT arbeitet darüber hinaus mit zahlreichen Zulieferbetrieben zusammen und sorgt auch auf diesem Weg für Beschäftigung in der Region und darüber hinaus.
Das umfangreiche Produktionsprogramm der MEYER WERFT umfasst verschiedenste Schiffstypen, von Kreuzfahrtschiffen über Gastanker und Tiertransporter bis hin zu Containerschiffen sowie Auto- und Passagierfähren. In den vergangenen Jahrzehnten hat sich die MEYER WERFT einen exzellenten Ruf beim Bau von Spezialschiffen erworben – und das international. Aus der langjährigen Erfahrung im Passagierschiffbau gelang der Werft in den 80er Jahren der erfolgreiche Einstieg in den Bau großer und moderner Kreuzfahrtschiffe. Bis heute hat die Werft 34 Luxusliner in unterschiedlichen Größenklassen für Kunden aus aller Welt gebaut.
Mit einem Clubschiff für AIDA Cruises, drei Schiffen für Norwegian Cruise Line und zwei Kreuzfahrtschiffen für Royal Caribbean International befinden sich derzeit sechs Schiffe im Auftragsbestand der Werft. Diese werden bis Herbst 2015 fertiggestellt.
Zum Bauprogramm gehören ebenfalls luxuriöse Auto- und Passagierfähren sowie RoRo-Schiffe. In den vergangenen Jahrzehnten hat die Werft 30 Fähren und RoRo-Schiffe gefertigt. Das Schwesterunternehmen der MEYER WERFT, die NEPTUN WERFT GmbH mit Sitz in Rostock, produziert unter anderem Flusskreuzfahrtschiffe, die z.B. auf der Donau und der Rhone eingesetzt werden. In den Auftragsbüchern bzw. im Bau befinden sich derzeit Schiffe für die A-ROSA Flussschiff GmbH und Viking River Cruises.
Seit 1983 hat die MEYER WERFT zudem 24 Passagierschiffe für die Republik Indonesien produziert. Das jüngste unter ihnen ist die „Gunung Dempo“, die im Juni 2008 an den indonesischen Auftraggeber abgeliefert wurde. Außerdem hat sich die MEYER WERFT auf den Bau von Gastankern für den Transport von flüssigen und chemischen Gasen spezialisiert.
Im Jahr 2010 haben die Papenburger Schiffbauer den 55 Gastanker fertiggestellt und abgeliefert. Anfang 2013 hat die Werft mit der Coral Energy zudem einen LNG-Tanker an die niederländische Reederei Anthony Veder abgeliefert.  Schiffsreparaturen sind ein weiteres Fachgebiet der MEYER WERFT. Besonders erwähnenswert ist dabei die Verlängerung des Kreuzfahrtschiffes „Westerdam“ (ex „Homeric“) um 40 Meter für die Holland America Line. Bei der Modifikation von Frachtschiffen zu Tiertransportschiffen ist die MEYER WERFT international führend: Bisher wurden 27 dieser Schiffe für den Transport von Schafen und Kühen umgebaut.
Weitere Informationen unter www.meyerwerft.de
 

Posts Carousel

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked with *